no smartphone setup

Was macht man nun ohne ein Smartphone?
Komme ich überhaupt noch durch den Tag?
Was ist, wenn ich was vergesse?
Bin ich noch erreichbar?

Für die nächsten Tage ohne ein Telefon wird mich folgendes begleiten:

  • ein kleines Notizbüchein
  • ein nicht ganz gewöhnlicher Kugelschreiber
  • eine YI4k+ begleiten, die neben Video auch noch anständige Fotos liefern kann. Ich möchte ja ungern jeden Tag eine mehrere Kilogramm schwere Spiegelreflex mitschleppen.

Die Erreichbarkeit ist jetzt so eine Sache: Man ist ja gern für Freunde und Bekannte da, aber muss das an der Kasse im Lidl/ Aldi etc. sein? Reicht nicht auch der klassische Anrufbeantworter auf der heimischen Telefonanlage?
Wir werden es versuchen und richten eine Rufumleitung auf das Festnetz ein. Ab und zu ist man ja doch zu Hause. Ging doch früher auch, oder?

Nachteil der ganzen Nummer: Meine Fitness App freeletics werde ich die Tage vermissen. Workouts sind nur mit mobil Gerät möglich, nicht mehr am PC. Ich kenne die wichtigsten Moves aber, und werde mir die Tage so schon mit freien Trainings die Zeit vertreiben.
Die Garmin Fenix 5 zeichnet alles auf und funktioniert auch per WLAN mit dem Sync ohne ein Mobiltelefon

Erste Überlegung: Es könnte klappen…

Weiter gehts in Teil 3 – Mobiltelefon verkaufen – was ist zu tun?h

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.